blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Erdgeschichte

Erdbachhöhle
Erforsch.2.T.
Kleingrubenl.
Wieder 1983/84
Wieder 1985/90
1991
1992
1992/93
Schwinde C

Herbstlabyrinth
Bärknochen
Entdeckung
Erforschung
Erschließung
Schauhöhle
Eröffnung
Steinbr.1952

Steinbr.1953

Erdb.Höhlen
Kleingrubenl.
Überraschungsl.

Kolb-Spalte

Dolinen

Karstgebiet

Schauhöhle
hoehle.ge-li.de

Die Erforschungsgeschichte der Erdbachhöhle (Teil 2) (3)

Die bedeutendsten müssen jedoch erheblich unter dem Niveau des Bachaustritts liegen. Sie müssen also restlos unter Wasser liegen. Dieses gab den Anstoß dazu, Höhlentaucher in den Erdbach-Auslauf zu entsenden. Im Taucheranzug gegen die Kälte des Wassers geschützt und ausgerüstet mit Pressluftgeräten zum Atmen, konnten schon Strecken von mehreren hundert Metern durchtaucht und anschließend trockene Hohlräume erreicht werden.

Im Erdbach-Auslauf zeigte sich allerdings bereits nach wenigen Metern: Tauchen führt hier zu nichts. Durch die Sprengungen im ehemaligen Steinbruch ist der Untergrund so zerrüttet, dass das Wasser des Erdbachs zwischen losen Gesteinsbrocken aus großer Tiefe nach oben strömt. Die Zwischenräume sind für Menschen viel zu klein. Es gibt kein Durchkommen!

Mit größerem, wenn auch bisher noch ohne durchschlagenden Erfolg wurde dagegen in der "Stollenhöhle" des Erdbacher Steinbruchs gearbeitet. Im Zuge des Abbaus von Kalk hatte hier einst ein künstlicher Stollen einen natürliche Hohlraum angeschnitten. Im 2. Weltkrieg hatte man diesen Raum bis zur Stollensohle aufgefüllt und als Luftschutzstollen genutzt. Nach Stilllegung des Steinbruchs war der Stollenausgang zugeschüttet worden. Dank der Angaben älterer Erdbacher Bürger und großer Unterstützung durch die Gemeinde Erdbach konnte der Stolleneingang wieder gefunden und freigelegt werden. Daraufhin wurde im Höhlenraum in jahrelanger Arbeit das eingefüllte Material wieder ausgeräumt.

Es stellte sich heraus: Dieser Höhlenraum steht mit dem Erdbach in Verbindung! Eine wassergefüllte Kluft in seiner Tiefe schwankt in Bezug auf ihren Wasserstand parallel zur Schüttung des Erdbach-Auslaufs. Vor allem aber zeigten sich in den Lehmwänden, welche die Stirnseiten der Höhle abschließen, Schichten mit Bachschotter. Nach eingehender Untersuchung durch Dr. HOMANN vom Naturwissenschaftlichen Museum der Stadt Dortmund muss sie der Erdbach vor "50.000 bis 70.000 Jahren" dort abgelagert haben.

Damit endeten zunächst alle Versuche, in den unterirdischen Lauf des Erdbachs einzudringen. Die Schwierigkeiten waren allenorts so groß, dass es allein mit den Kräften der Höhlenforscher nicht weiter zu gehen schien. Aber bereits 1983/84 fassten die Männer um Helmut Steiner und Dieter Kraus neuen Mut und begannen mit der Wiederaufschließung der Erdbachhöhle.
Darüber wird in weiteren Artikeln an dieser Stelle zu berichten sein.

Auszug aus "Karst und Höhlen in der Dillmulde" von Ronald Böhm, Mühlheim/Main; Dieter Kraus, Frankfurt/Main; Gerhard Stein, Frankfurt/Main; Artikel verfasst von Helmut Steiner.

Bearbeitet von Manfred Thielmann, Breitscheid-Erdbach.

<<  >>

 

o zurück zur Hausnamenliste     zurück zur Erdgeschichte von Breitscheid


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.